Über uns

       
  1842                 -                    1975                   -                heute

 

Chronologie der Firma GH-Tec Maschinenbau GmbH

 

Die Geschichte der Firmengründung beginnt im Jahre 1842,

als Konrad Kleiner das Anwesen der Hammerschmiede in Mindelheim erwirbt.

Die Familie Kleiner kam ursprünglich aus Krumbach,

wo sie schon zuvor die „Untere Mühle“ besass.

 

 Bild der Hammerschmiede 1903

Vor dem 2.Weltkrieg heiratet Otto Kleiner seine Frau Maria Fröhlich.

Otto Kleiner fällt jedoch im 2.Weltkrieg. Nach dem Krieg heiratet
Maria Kleiner (geb. Fröhlich) Herrn Hans Albus.

Aus dieser Ehe entstammt die Tochter Margot Albus. Herr Hans Albus verstirbt im August 1972, und die Tochter Margot Albus übernimmt die Führung des Unternehmens.

Die Firmierung lautete ab 1972  „Firma Otto Kleiner Inh. M. Albus Nachf., GmbH & Co. KG“.

1975 beginnt die Produktion der hapfo Drechselmaschinen.
Der weltweite Vertrieb läuft bis 2006 exklusiv über die Firma hapfo,
gegründet von Herrn Ha
ns Pfohl (eigenständige Firma)

1979 erste Hydraulische Kopierdrehbank

1980 waren bereits über 1000 Drechselmaschinen gebaut und verkauft 

Die Typenbezeichnungen setzen sich in den Folgejahren aus den Anfangsbuchstaben der Partnerfirmen albus und Pfohl wie z.B. AP3000, AP5000, AP6000…. zusammen.

 

1998 erste CNC-gesteuerte Drehbank

 

2002 Auslieferung des ersten CNC-Vollautomaten CHALLENGE-2000

 

2002 wird der Maschinenbaubetrieb albus an die Firma Schmiedel/Neu-Ulm verkauft.

Der Vertrieb der Drechselmaschinen läuft davon unberührt über die Firma hapfo weiter.

2006 Verkauf des Maschinenbaubetriebs Schmiedel an die neu gegründete GH-Tec Maschinenbau GmbH.

Kurz zuvor muss die Vertriebsfirma hapfo Insolvenz anmelden. 

Anschliessend ist Entwicklung, Produktion und Vertrieb der Drechselmaschinen in Mindelheim unter GH-Tec Maschinenbau vereint.

Bis 2008 werden die Drechsel-Maschinen weiterhin unter dem Markennamen hapfo von der GH-Tec Maschinenbau GmbH hergestellt und verkauft.

Das Recht zur Nutzung des Namens hapfo endet jedoch in 2008 und ist erst seit Februar 2014 wieder für die Drechselmaschinen der GH-Tec Maschinenbau GmbH nutzbar. 

2013 Vorstellung der neuen Handdrechselbank PERFORMER 400-FU mit schwenkbarem Spindelkasten und einer Spitzenhöhe von 400mm

Vorstellung des neuen Dreh-Fräsbearbeitungszentrums 9500-CNC mit Drehdurchmessern von 900mm sowie Bearbeitungslängen bis 19m 

2015 Vorstellung der hapfo CHALLENGE-5000: Neuer CNC-Vollautomat auf Basis der tausendfach bewährten hapfo AP5000. Dies ermöglicht einen deutlich kostengünstigeren Einstieg in die CNC-Vollautomaten, für Teile bis 1400mm Länge, bei max. 260mm Durchmesser bei manuellen Einlegen, sowie max. 120mm Querschnitt im Magazinbetrieb. 

 

 

 

Bis heute wurden ca. 5000 hapfo Drechselmaschinen in Mindelheim gebaut

und weltweit geliefert. 

Zuletzt angesehen